Roi de Rêves E „Rori“

Dies ist der Steckbrief eines Alle Daten zu dem Pferd wurden frei erfunden und
sind weder auf das auf den Bildern abgebildete Pferd
bezogen, noch bestehen Übereinstimmungen zwischen
erfundenen Namen und realen Pferden oder Gestüten.
virtuellen, frei erfundenen
Pferdes und eine Unterseite von Eichental.

Leider noch kein Bild vorhanden.

Rufname:RoriAlter:2 Jahre
Rasse:OldenburgerGeschlecht:Hengst
Fellfarbe:RappeAbzeichen:Blesse, Stiefel
Schwerpunkt:DressurTrainer:Kira
Ausbildung:

   noch keine

Potential:

   Dressur S, Springen E, Geländespr E

Freundlich, aufmerksam und offen, so präsentiert sich der kleine König der Träume, wie sein Name übersetzt bedeutet, bisher. Ähnlich wie seine Mutter ist er sehr interessiert an seiner Umgebung und hat viel Freude am Entdecken, ist dabei jedoch keinetwegs zu stürmisch, zerstörerisch oder aufdringlich, sondern er schaut einfach nur. Auf der Koppel mit seinen gleichaltrigen Kumpels zeigte er von Anfang an, dass er durchaus seinem dominaten Vater ähnlich ist - etwas abgeschwächt, aber er versuchte doch gerne, den Chef zu spielen und sich gegen die weniger dominanten Fohlen sehr entschieden durchzusetzen. Nicht, dass er nicht trotzdem mit ihnen gespielt und getobt hätte, denn er hat sich mit allen auch sehr gut verstanden - seine kurzen Kämpfe, in denen er mit seiner Kraft und Entschlossenheit angab, hat ihm niemand übel genommen, schließlich hat er ja niemand länger als nötig geärgert, sondern schnell eingesehen, wenn der andere keine Lust mehr hatte und sich ihm unterordnete. Je älter er wurde, desto mehr fing Rori, wie er bei uns genannt wird (um Verwechslungen mit seinem Vater zu vermeiden), auch an, seiner Mutter gegenüber aufmüpfig zu werden, so dass er im Oktober als erstes Fohlen von ihr abgesetzt wurde - was auch sehr problemlos klappte. Rori ist eben sehr selbstständig und schon früh in den Entwicklungsabschnitt gekommen, wo er ohne sie zurecht kommt.
Mit Menschen ist Rori nicht immer so unproblematisch, wenn er nicht weiß, was gemeint ist, probiert er es auch schon mal mit der Einschüchterungsnummer. Zeigt man ihm seine Grenzen, akzeptiert er sie - mit bekannten Trainern verhält er sich dann meistens auch etwas respektvoller und zeigt sich geduldiger beim Üben. Aber er ist definitiv kein Pferd, das von sich aus bei jedem Menschen seine Erziehung auspackt - der kleine Hengst braucht immer einige Zeit, um sich an einen Trainer zu gewöhnen, arbeitet aber am liebsten auch mit einer Bezugsperson, die er schon gut kennt und mit der er nur noch in Ausnahmefällen zu streiten beginnt. Abgesehen von der Beziehung zum Zweibeiner, ist er allerdings ein sehr angenehmes Trainingspferd, denn seine Aufmerksamkeit gilt hier voll und ganz dem, was der Mensch von ihm möchte. Er hört gut zu, geht prinzipiell eher bemüht an die Aufgaben heran und begreift, wenn man es mit Ruhe angeht, auch schnell, was gefragt ist. Dazu kommt, dass Rori ein tolles Körpergefühl, Takt und Balance quasi in die Wiege gelegt wurde - nicht nur, dass er feine Grundgangarten hat, wie man es bei seiner Dressurabstammung auch gehofft hatte. Er ist auch sehr sicher, stolpert nicht, rennt nirgendwo an, weiß, wo die Nase beginnt und wo sein Körper endet - was ihm in vielen Übungen sehr zu Gute kommt. Dazu ist Rori normalerweise auch nicht schreckhaft und lässt sich selten verunsichern, er erträgt alles mit Mut und Gelassenheit, auch wenn er noch nicht ganz einschätzen kann, was das nun soll. Ein kopfloses Durchgehen oder minutenlanges Herumgetänzel braucht man bei ihm jedenfalls sicher nicht zu befürchten.

Vorbesitzer:keinerZüchter:Eichental

Erfolge

Es sind keine Turniererfolge bekannt.
Sonstige ErfolgeNachkommen
Noch keine.Noch keine.

Pedigree

V: Roi de Coeur
Heimathof: Eichental

VV: Roi de Monde

VM: Dame de Coeur

M: CP Jolie
Heimathof: Eichental

MV: Caprisun

MM: Jesara

Zu Rori gibt es keine weiteren Regeln.

Keine weiteren Bilder vorhanden.